Sonntag, 12. Januar 2020

Fleißig Punkte gesammelt

… für die Degen-Rangliste des Württembergischen Fechterbundes haben Hamza Shehata, Tim Baumgärtner und Teska Heise beim traditionellen Schlossturnier am 4. und 5. Januar in Heidelberg.

Den Auftakt machte am 4. Januar Teska Heise, die extra für die Teilnahme am Turnier frühzeitig aus der Skifreizeit der Fechtabteilung in Frankreich zurück gekehrt war. In einem starken Feld von knapp 30 Teilnehmerinnen konnte sie sich einen guten 10. Platz erfechten. Damit liegt sie nun trotz der Tatsache, dass sie an einem Turnier in Pliezhausen im Herbst krankheitsbedingt nicht teilnehmen und entsprechend auch keine Punkte sammeln konnte, auf Platz 14 der Rangliste U15-Mädchen und hat damit noch alle Chancen für die Qualifikation zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft im Mai in Elmshorn.

Gleiches gilt für Hamza Shehata, der ebenfalls am 4. Januar an den Start gegangen ist. Er musste sich nach starken Gefechten erst im Viertelfinale einem Fechter aus dem Leistungszentrum Heidenheim knapp geschlagen geben und belegte am Ende einen tollen 5. Platz. Damit hat er sich in der Rangliste auf einen hervorragenden Platz 8 hochgearbeitet und ist damit nach dem gegenwärtigen Stand für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert. Weiter so, Hamza!

Auch Tim Baumgärtner hat sich am 5. Januar bei den U13 wacker geschlagen und in einem großen, starken Feld den 11. Platz belegt. Auch er konnte damit wertvolle Punkte für die Rangliste sammeln und liegt aktuell auf deren Platz 10 - ebenfalls auf Qualifikationskurs.

Nicht mit von der Partie bei den Degenturnieren ist in dieser Saison Hendrik Heise. Er hat sich entschieden, diesmal nur Florett zu fechten. Da die Feuerbacher Fechtabteilung mit Beginn dieser Saison komplett auf Degen umgestellt hat, geht Hendrik zwar noch für die SportVG an den Start, trainiert aber seit dem Herbst vermehrt mit den Florettfechtern des TuS Stuttgart auf der Waldau.

Wir wünschen allen unseren Fechtern für die weiteren Turniere ganz viel Erfolg!

"Ski heil" und "Prost Neujahr"

… das riefen sich 30 Fechterinnen und Fechter der SportVG und ihre Familien am 01.01.2020 an ihrem Ferienort in Les Arcs/Frankreich zu.

Wie bereits in den vergangenen Jahren hatten die Feuerbacher Trainer, allen voran Klaus Romer und seine Frau Heike sowie Jörg und Maike Baumgärtner, eine einwöchige Skifreizeit für die Fechtabteilung organisiert. Diesmal führte die Reise in die französischen Alpen, ins schier endlose Skigebiet von Les Arcs/La Plagne. Ein gemütliches Chalet, das von der Sauna über den Fitnessraum und das Hauskino bis hin zum Kicker und zum Billardtisch keine Wünsche offen ließ und es zudem ermöglichte, die Ski direkt vor der Haustür anzuschnallen, war für eine Woche unser Zuhause.



Das frühe Aufstehen (Abfahrt um 4.00 Uhr....) und die lange Fahrt, unter anderem entlang des Genfer Sees, wurden durch das tolle Wetter und die hervorragende Stimmung in der Gruppe mehr als kompensiert.
So wurde nicht nur zusammen gekocht, gespült und aufgeräumt, sondern auch die Pisten unsicher gemacht, so manche Hütte mittags in Mannschaftsstärke im Sturm erobert und abends in gemütlicher Runde im großen Aufenthaltsraum gespielt, geklönt und angestoßen.

Weil die Franzosen dem Après Ski nicht ganz so zugeneigt sind wie die Österreicher, Italiener und Schweizer haben wir kurzerhand unsere eigene Schneebar auf dem Balkon des Chalets gebaut und dort nach der letzten Abfahrt am späten Nachmittag regelmäßig gesungen, geschwoft und Glühwein, Punsch, Sekt oder Bier genossen.



Diese Schneebar war dann auch in der Silvesternacht unser Dreh- und Angelpunkt, nachdem wir uns zuvor bei leckerem Raclette für die Nacht gestärkt hatten. Mit einem fröhlichen "Prost Neujahr" haben wir mit Wunderkerzen und guten Wünschen das neue Jahrzehnt begrüßt und bis weit nach Mitternacht draußen gefeiert. Dennoch hieß es am nächsten Morgen für alle wieder pünktlich: "Ski heil!" Das Wetter war einfach zu schön, um sich von der nächtlichen Party allzu lange zu erholen....



Am 4. Januar haben wir alle zusammen gesund und munter und gut erholt die Heimreise angetreten. Wir alle sind uns einig: diese Woche war ein toller Abschluss des alten und ein ebenso toller Start ins neue Jahr.

Wir wünschen allen Mitgliedern und Freunden der Fechtabteilung und ihren Familien ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2020!